Startseite » SEO » Kostenlose Suchmaschinenoptimierung selber machen

Kostenlose Suchmaschinenoptimierung selber machen

Kostenlose Suchmaschinen­optimierung selber machen

Wer sich bereits mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigt hat, stellte wahrscheinlich schnell fest, dass Agenturen einen recht hohen Preis verlangen. Ein junges Unternehmen, das noch am Anfang steht, oder aber eine Privatperson kann sich deshalb oft keine professionelle SEO leisten. Darum entscheiden sich viele dafür die ersten Schritte doch erstmal selber zu machen. Aber wo soll man am Besten beginnen.

Eine Suchmaschinenoptimierung kann sehr vielseitig gestaltet werden. Es gibt Methoden, die sich wesentlich leichter umsetzen lassen, wenn einem das eigene Unternehmen oder Webseite gehören. Und diese Methoden sind meist sogar günstiger oder komplett kostenfrei.

Bevor wir über meine Lieblings-Strategien reden, möchte ich Ihnen aber ein paar kostenlose SEO-Tipps zeigen, die schon einen großen Effekt erzielen können.

Erste SEO-Strategie – die Geschwindigkeit optimieren

Das A und O bei einer SEO ist eine hohe Seitengeschwindigkeit. Warum das so ist, habe ich schon in einem anderen Artikel ausführlich erläutert.
Ein großer Faktor spielt dabei die mobile Datennutzung. Mittlerweile erfolgt jede zweite Suchanfrage von einem mobilen Gerät aus. Und da unterwegs die Übertragungsgeschwindigkeit meistens niedriger als vor dem heimischen PC ist, ist es wichtig, dass die Seite auch im mobilen Modus schnell aufgebaut wird. Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Nutzer länger auf der Seite bleibt. Des Weiteren wird schnellen Seiten von den Suchmaschinen ein höheres Ranking zugewiesen.

Zweite Strategie – Allgemeine Reichweite und Besucherzahlen

Selbstverständlich sollen sie auch versuchen Besucher unabhängig von Suchmaschinen zu generieren. Häufig wird aber vergessen, wie viele Möglichkeiten es tatsächlich gibt. Leider beobachte ich immer wieder, dass sich viele Neulinge im Online Marketing mit ineffektiven Methoden aufhalten.

Facebook und Instagram behalten die Besucher auf ihren Plattformen

Beide Social Media Unternehmen haben in den letzten Jahren immer mehr dafür gesorgt, dass die Besucher ihre Plattformen nicht verlassen. Große Ratgeber Portale mit über einer Million Facebook-Follower erhalten gerade einmal 1% ihrer Besucherzahlen über das soziale Netzwerk. Doch nur regelmäßige Besucher, die direkt auf die Website kommen, helfen auch der Suchmaschinenoptimierung.

Mit welchen Plattformen lassen sich (noch) effektive Besucherzahlen generieren

Plattformen, die eine große Rolle bei der SEO spielen sind Pinterest und YouTube. Bei Pinterest ist es sogar nicht so wichtig, ob sie über die Plattform direkt neue Besucher bekommen. Das hat damit zu tun, dass Pinterest Google erlaubt die Beiträge zu sehen. Dadurch werden zu einem die Bildbeiträge in der Google-Bildersuche angezeigt und zum anderen schenkt die Suchmaschine ihrer Seite mehr Vertrauen. Bei anderen soziale Medien werden ihre Beiträge oft hinter einer Login-Schranke versteckt.

Die zweite Plattform YouTube gehört dem großen Internetriesen Google selber. Schon allein dadurch ist die Suchmaschine an Imagefilmen oder Erklärvideos interessiert. Zudem lassen sich die Videos sehr einfach direkt in die Website einbetten. So können sie mit kurzen Videos und Tutorials völlig kostenlos mehrere 1000 Besucher im Jahr neu generieren. Des Weiteren werden im Internet immer mehr Videos angeschaut. Daher ist es durchaus eine sinnvolle Strategie, gewissen Content zusätzlich als Video den Lesern bereitzustellen.

Dritte Strategie – Mein ultimative Geheimtipp

Jetzt verrate ich ihnen meine Lieblings-Strategie, um eine Webseite kostenlos für Suchmaschinen zu optimieren. Und das können sie problemlos von zu Hause aus selbst machen.

Neugierig?

Viele technische Aspekte einer SEO benötigen technisches Fachwissen. Aber der Dienstleister Google hat andere Motive, die allzu gerne übersehen werden. Die Absicht der Suchmaschinen ist stets das beste Ergebnis zu liefern. Daher ist der große Geheimtipp:

Liefern sie das beste Ergebnis. Einfach oder?

Aber ich sehe schon bildlich die Fragen in ihrem Kopf aufleuchten

Was ist das beste Ergebnis?

Und was kann ich selbst davon kostenlos umsetzen?

Ich versuche mal diese Fragen sachlich zu beantworten

Ohne gute Texte wird es schwierig mit der kostenlosen DIY-SEO

Agenturen, die eine Webseite optimieren sollen, können eine Sache meistens sehr schlecht. Die Erstellung von guten SEO Texten -auch SEO Content genannt- ist ihr Part. Das benötigt ein hohes Maß an Expertenwissen, das dem Leser auch verständlich vermittelt wird.

Ich möchte Ihnen anhand eines Beispiels verständlich machen, wie ein perfekter Content aufgebaut sein sollte, der in den Suchergebnissen ein hohes Ranking erhält.

Stellen Sie sich vor, sie benötigen Businesskleidung. Sie betreten das Geschäft und wissen noch nicht welches Kleidungsstück sie wählen sollen. Sie begeben sich dann wahrscheinlich auf die Suche nach einem beratenden Verkäufer, der mit ihnen zusammen die passende Kleidung finden soll.

Im Internet ist der Verkäufer ihre Seite. Versetzen sie sich deshalb in die Lage eines guten Verkäufers, wenn sie ihren Text verfassen.

Was macht der Verkäufer? Gibt er ihnen einen beliebigen Anzug und hofft, dass sie damit zufrieden sind?
Wahrscheinlich nicht

Ein guter Verkäufer wird ihnen Fragen über ihre Person, ihre Vorlieben und ihrem Budget stellen. Das ist auch schon der nächste Tipp:

Lernen sie ihre Zielgruppe kennen

Fragen sie sich:

Was möchte der Seitenbesucher von mir?
Will er beraten werden?
Welche Vorlieben hat er und wie viel Budget hat mein Klientel?

Stellen sie sich das ruhig bildlich vor. Denn hinter jedem Rechner sitzt immer noch ein Mensch, der etwas sucht oder wissen will.

Und hier ist ihr Expertenwissen gefragt. Der Kunde weiß oft garnicht, was er genau will. Stellen sie deshalb ihr Produkt möglichst exakt vor. Zählen sie Vor- und Nachteile auf. Erwähnen sie, was zu beachten ist oder was an ihrem Produkt besonders ist. Falls möglich präsentieren sie auch mehrere Produkte von verschiedenen Herstellern und vergleichen diese miteinander.

Das beste Ergebnis beantwortet also Fragen, die sich ein Nutzer vorher noch nicht selber stellen konnte. Ihr Text nimmt den Nutzer praktisch an die Hand und erklärt ihm so viel wie möglich zu seiner Suchanfrage. Kurzum, für eine selbst durchgeführte kostenlose SEO-Optimierung sind die besten Texte notwendig.
Was einen guten SEO Text ausmacht, habe ich an anderer Stelle schon genauer beschrieben.

Test
Was ihr Kunde von ihnen erwartet

Legen sie sich eine passende SEO-Strategie zurecht

Eine klare Strategie zu haben ist entscheidend, falls Sie vorhaben in Zukunft mehrere Artikel zu veröffentlichen und damit mehr Besucher auf ihre Website zu holen.

Um diesen Punkt zu veranschaulichen, möchte ich ihnen ein paar Beispiele näher bringen. Als ich nach einem Thema für meinen Blog gesucht habe, bin ich nicht rein zufällig auf das Thema „Kostenlose Suchmaschinenoptimierung selber machen“ gekommen.

Finden sie die passenden Suchanfragen zu ihrem Artikel

Falls sie bei Google das Wort SEO eingeben und nach unten scrollen, finden sie nach den 10 Top-Suchergebnis weitere Vorschläge für diesen Suchbegriff.
Diese Vorschläge stehen nicht zufällig da, sondern sind das Ergebnis mehrerer tausenden Sucheingaben. In dieser Liste sind mir die Begriffe „kostenlose“, „selber machen“ und „Suchmaschinenoptimierung“ aufgefallen.

Wie bereits erwähnt, ist bei einer SEO immer wichtig, ein perfektes Suchergebnis zu liefern. Mit diesem Artikel liefere ich den passenden Content zu den Begriffen „kostenlos“, „selber machen“ und „Suchmaschinenoptimierung“. Ich stelle also einer großen Zielgruppe, die nach „Suchmaschinenoptimierung selber machen“ sucht, mit meinem Text die Lösung für ihr Problem zur Verfügung.

Praxistest: Probieren Sie es einmal mit einem wichtigen Begriff aus ihrem Thema aus und tippen sie den Suchbegriff in eine Suchmaschine ein. Unter den 10 Top-Suchergebnissen bekommen sie von Google die Top-Suchanfragen zu ihrem Thema präsentiert.

Dabei müssen diese vorgeschlagenen Suchanfragen nicht unbedingt zu ihrem großen Ziel oder Konzept passen. Die Leser, die diesen Artikel lesen, werden wahrscheinlich nicht die Absicht haben bei mir etwas zu kaufen. Aber wenn ihnen der Artikel weiterhilft, werden sie neugierig werden und mich als Experten ansehen. Anschließend abonnieren sie vielleicht meinen Newsletter. Dadurch baue ich noch mehr Vertrauen auf. Und irgendwann können sie dann im besten Fall meine Kunden sein.

Kreativ das Zufallsprinzip nutzen

Wenn sie selbst SEO machen möchten, brauchen sie eine gute Portion Kreativität. Vor allem bei der Gestaltung der eigenen Artikel inklusive deren Suchanfragen sollten sie sich keine Grenzen setzen. Wollen Sie kostenlos Besucher generieren, sollten sie auch das Zufallsprinzip nutzen und Artikelthemen und Suchbegriffe nutzen, die noch nicht in den Suchlisten vorhanden sind.

Dazu gehören längere, aber auch spezifischere Suchphrasen. Das liegt zu einem an den Sprachassistenten, wie Alexa, Siri und Co. Die Nutzer verwenden mit diesen Medien häufig längere Suchphrasen als per Tastatur. Der andere weitgehendst unbekannte Faktor ist, dass jeder zweite Suchbegriff noch gar nicht mit einer Suchmaschine gesucht wurde.

Daraus ergibt sich folgende Strategie. Wenn sie viele sehr ausführliche Artikel selbst geschrieben haben, dann ist es möglich einige Besucher über zufällige Wortkombinationen zu generieren. Das mag zuerst wie Zeitverschwendung wirken. Doch wenn sie die Zufallsprinzip-Strategie mit der Top-Suchanfrage-Strategie kombinieren, werden ihre Besucherzahlen steigen und sie kommen ihrem Ziel ein großes Stück näher.

Checkliste für „eine kostenlose Suchmaschinen­optimierung selber machen“

  • Geschwindigkeit der Internetseite erhöhen
  • Sie sind der Experte, der Kunde will etwas. Helfen sie ihm.
  • Lernen sie ihre Zielgruppe kennen
  • Finden sie die Top-Suchbegriffe heraus
  • Liefern sie das beste (Such-)ergebnis bzw. Antwort
  • Nutzen sie das Zufallsprinzip
Bewerten Sie diesen Artikel:
1
2018-08-28T14:14:19+00:00Kategorien: SEO|0 Kommentare